Handmade School

14. Dezember 2006, Rudrapur (Bangladesh)

 „Am Tag der Einweihung der Schule genießen wir den Blick aus dem offenen Obergeschoss der Schule auf den wunderschönen Sonnenuntergang - eine große glutrote Scheibe, die sich im weiten Grün der Reisfelder versenkt. Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, zu spüren, gemeinsam etwas Schönes und Notwendiges gebaut zu haben. Keine lose Hülle, sondern die bauliche Reflexion einer Philosophie, deren Basis die Entwicklung des Menschen ist.“ (Tagebucheintrag)

Handmade

In fünf Monaten haben etwa dreißig Maurer, Tagelöhner, Auszubildende und Architekten aus 400 Tonnen Nasslehm, 2.300 Bambusstäben sowie 12.500 Bambusleisten ein Gebäude errichtet, dessen Architektur international Aufmerksamkeit fand.
Im Erdgeschoss mit ihren dicken, massiven Lehmwänden befinden sich drei Klassenräume. Jeder dieser Klassenräume ist durch zwei runde Schlupflöcher mit einem dynamisch geformten Höhlenraum verbunden. Weiche Lehmformen zum Begreifen, Anschmiegen, Zurückziehen, zur Frei- arbeit, und zur konzentrierten Einzel- oder Teamarbeit.
Das leichte und offene Obergeschoss aus Bambus bietet Weitblick und großzügigen Raum für Bewegung. Der Blick öffnet sich, weitet sich in die Baumwipfel, über den Dorfteich, der Wind verstreicht die Grenzen zwischen Innen und Außen.
Ein Freisitz, der in die Baumreihen hinausragt, erobert die Vertikale in einem Umfeld von kleinen, geduckten Lehmhäusern. Schattenspiele durch Bambusritzen zeichnen als Kontrast zu den farbigen Saristoffen der Decke grafische Muster auf den Lehmboden.

London 1. Dezember 2006

Glückwunsch: Dieser architektonisch anspruchsvolle Lehmbau „School Handmade“ hat die internationale Bühne betreten. Das Projekt unter der Leitung von Anna Heringer und Eike Roswag (kleine Fotos) hat den seit 1999 vergebenen renommierten Preis für Junge Architekten am 1. Dezember 2006 in London erhalten: Den „AR Awards for Emerging Architecture 2006, the world‘s leading emerging architecture award“.

Adresse Projektleitung/Ansprechpartner:
Anna Heringer Mag.-Arch.
anna-heringer@meti-school.de
Eike Roswag Dipl.-Ing. Architekt
eike-roswag@meti-school.de
Telefon: +49 (0)30/897 337 73


 

gebäude

 

Höhle

 

Schüler

 

Anna HeringerEike Roswag