< 1 | 2 | 3 | 4 | 5 >

Die Liebe zum Lehm -  Eine Erfolgsgeschichte

Die rote Phase

Die Zeit, in der das Unternehmen ausschließlich rote Fahrzeuge und Maschinen nutzte, markiert zweifellos den markantesten Wendepunkt in der Unternehmensgeschichte - in mehrfacher Hinsicht. In der „roten Phase" hat Claytec den Weg des traditionellen Lehmbaus, der das Baumaterial aus einer Grube vor Ort schöpft und einbaut, endgültig verlassen und sich zum Hersteller von Lehmbaustoffen entwickelt. Dies geschah nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Baustellen-Erfahrungen in Chorweiler, wo „von fünf benötigten Komponenten für die Mischung immer eine fehlte", wie Ulrich Röhlen zu sagen pflegt.
Anlass zu den grundlegenden Innovationen war die Großbaustelle eines zu sanierenden Fachwerkhauses in der engen Altstadt von Limburg. Um vor Ort die erforderlichen Mengen Lehm direkt herzustellen, bedarf es Platz - unmöglich in einer beengten Altstadt, ohne für Tage und Wochen gleich ganze Straßenzüge sperren zu müssen.
Zum ersten Mal wurde der Leichtlehm auf dem Betriebsgelände in Viersen hergestellt und als fertiges Produkt zur Baustelle gebracht. Die zentrale Produktion und der anschließende Transport des Baustoffs anstelle der gesamten Gerätschaften erwiesen sich logistisch und ökologisch als die effektivere Variante.

Lehm auf Rädern

Diese grundlegenden Entscheidungen hatten zwei weitere Neuerungen zur Folge. Zum einen konnten von nun an die Qualitätsstandards weit besser und konsequenter überwacht und eingehalten werden, als auf den mobilen Baustellen vor Ort. Denn vor Ort wechseln die Mitarbeiter häufig und die Ergebnisse bei der Herstellung des Leichtlehms fallen entsprechend unterschiedlich aus. Hinzu kommt, dass an einem stationären Produktionsort die Maschinen viel feiner aufeinander abgestimmt werden können. Auch die Bevorratung von Grundstoffen an der Baustelle entfällt. Kurz gesagt: Die Qualitätsüberwachung des Materials machte einen Riesensprung.
Die zweite Neuerung: Was lag im Rahmen dieser Überlegungen näher, als die Produkte nun auch anderen Lehmbaufirmen anzubieten? Dem Unternehmen Lehmbau Breidenbach war in den Jahren vor 1992 - für den Lehmbau erfreulicherweise - mehr und mehr Konkurrenz erwachsen, so dass die Weiterentwicklung des Unternehmens in den Produktionsbereich sinnvoll erschien. Andererseits standen die vielen lehmverarbeitenden Betriebe vor denselben logistischen Problemen, die Caytec von der Pike auf kannte. Was lag also näher, als auch anderen Unternehmen fertige Produkte anzubieten? So entwickelte sich allmählich ein kleiner Baustoffhandel.

CLAYTEC®: Ein Programm

1992 entsteht der Name „CLAYTEC": CLAY wie Lehm, TEC wie Technik - und wird ein international eingetragenes Warenzeichen mit dem Ziel, sowohl über den Namen als auch über die von nun an entstehenden Kommunikations- und Werbemittel deutlich zu machen, dass es sich hier nicht allein um ein Nischenprodukt handelt. Peter Breidenbach und Ulrich Röhlen sorgen mit den Werbemitteln des Hauses vom ersten Tag an dafür, dem Lehmbau in seiner modernen Form ein neues Image zu geben.
Ein weiterer Meilenstein war die erste Fachschulung 1993. In diesem Jahr kam auch die erste Claytec-Architekten-Mappe mit Ausschreibungstexten heraus. Ab 1993 entwickelte sich der Lehmbaumarkt sehr rasant und turbulent und das Unternehmen breitete sich auf den bundesweiten Vertrieb aus.
Seit dem 01.01.2000 werden die Claytec-Produkte ausschließlich über den Naturbaustoffhandel und andere Fachhändler vertrieben. Es hat sich gezeigt, dass Lehm ein beratungsintensives Produkt ist. Die Kundschaft möchte Musterflächen sehen. Da es sich um ein „gewichtiges" Produkt handelt, ist die Logistik des Baustoffhandels notwendig, wie LKW mit Kran oder anderen Hebevorrichtungen, die auch einfach vor Ort verfügbar sein müssen.
Nach dieser entscheidenden Neuerung war die Erweiterung und ständige Verbesserung der Produktpalette bis heute nur folgerichtig. Im Verlauf der nächsten zehn Jahre zog sich das Unternehmen aus dem Handwerk zurück und beendete den letzten Auftrag im Jahr 2000.



< 1 | 2 | 3 | 4 | 5 >

Rote Phase

Rote Phase

Rote Phase

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Titel